Nach einem langen Tag im Büro oder auf der Baustelle, wollen es sich die meisten von uns vor der Glotze gemütlich machen und für ein paar Stunden den Alltag vergessen. Am besten gelingt das mit einer guten Sitcom. Auf der Streaming Plattform Netflix finden wir eine Menge guter Formate. Aber mal ehrlich: The Big Bang Theory, Modern Family oder Brooklyn99 kennen wir längst auswendig. Deshalb stelle ich euch heute drei meiner liebsten Comedy-Geheimtipps vor und verspreche, das für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Space Force

Der U.S. General Mark Naird wird damit beauftragt, endlich wieder Menschen auf den Mond fliegen zu lassen. Dabei wird er unterstützt von seinem wissenschaftlichen Berater Dr. Adrian Mallory. Die Mission der beiden geht aber nur schleppend voran, da die neugegründete „Space Force“ weder über ausgebildete Astronauten, noch über professionelle Ausrüstung verfügt. Der Präsident der Vereinigten Staaten drängt jedoch auf Erfolge und so tun die beiden alles Menschenmögliche, um endlich wieder eine Mondlandung vermelden zu können.

Community

Der ehemalige Anwalt Jeff Winger holt am Community College in Greendale seinen Abschluss nach, da er diesen gefälscht und deshalb seine Zulassung verloren hat. Auf dem College gründet er eine Spanisch-Lerngruppe, um der attraktiven Britta aus seinem Kurs näher zu kommen und Zeit mit ihr verbringen zu können. Der Gruppe schließen sich (gegen Jeffs Willen) weitere Studentinnen und Studenten an, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Eine fromme Katholikin, ein typischen Nerd und sogar ein Rentner: alle möglichen Persönlichkeiten sind auf dem Community College vertreten. Die Clique wächst mit der Zeit eng zusammen und treibt auf dem Campus jede Menge Unsinn.

Workin‘ Moms

Mit einer Gruppe geht es gleich weiter, denn die vier Mütter Kate, Anne, Jenny und Frankie lernen sich nach der Geburt ihrer Babys in einer Krabbelgruppe kennen. Alle verbindet, dass sie nach Ablauf ihrer achtmonatigen Elternzeit wieder arbeiten gehen wollen. Schnell stellen die Vier jedoch fest, dass Familienleben und Arbeitsalltag manchmal nur schwer unter einen Hut zu bekommen sind. Stress im Job, sexuelle Vorlieben und allerlei Peinlichkeiten sind nur einige Stichpunkte, die die Frauen während des Mutter-Kind-Treffens diskutieren.