Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Das zumindest behauptet eine Bank in ihrer Fernsehwerbung. Was mich persönlich antreibt, könnt ihr ja vielleicht schon erahnen. Es ist das Schreiben. Ich liebe es und könnte mich stundenlang damit beschäftigen. Und genau das habe ich die letzten Wochen auch getan. Ich habe insgesamt zwölf Kurzgeschichten geschrieben, die ich im neuen Jahr monatlich posten werde. Im Mittelpunkt stehen verschiedene Protagonisten, die sich in manchmal auf einem Scheideweg und manchmal auf einer Zielgeraden befinden. Denn einige haben Glück und sind zufrieden, andere wiederum holt das Leben in seiner ganzen Rücksichtslosigkeit ein. Richtet euch schonmal eure gemütliche Leseecke ein, denn im Januar erscheint der erste Beitrag meiner Geschichtensammlung.